Pages

Jugend ins Zentrum

Jugend ins Zentrum

Mit unserem neuen Projekt Jugend ins Zentrum möchten wir Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren eine Bühne bieten. Ziel des Projekts ist es, eine abendfüllende Veranstaltungen, bei der die Jugendlichen mit aller Art von Bühnenkunst, egal ob Musik, Poetry Slam oder anderen Formaten auftreten, auf die Beine zu stellen. Ein Datum hierfür steht bereits fest: Sonntag der 09.10.2022.

Zur Vorbereitung dieser Veranstaltung, bieten wir die Teilnahme an zwei Workshops in den Sommerferien an:

Workshop zum Thema Texte:

Wir freuen uns, dass der Poetry-Slammer Henrik Szanto am Montag den 18.07. von 14 bis 19 Uhr einen Workshop rund um das Thema Poetry Slam und Texten in unserer Kulturfabrik anbietet.

Workshop zum Thema Musik:

Der Hannoveraner Musiker Kuersche wird am Montag den 22.08. von 14 bis 19 Uhr einen Workshop rund um den Bereich Musik und Songwriting anbieten.

Für beide Workshops ist eine Anmeldung unter jugendinszentrum@kulturfabrikkrawatte.de notwendig, da die Plätze begrenzt sind. Bei der Anmeldung bitten wir um folgende Angaben:

  • Namen der Teilnehmenden
  • Kontaktmöglichkeiten (E-Mail und Telefon)
  • welcher Workshop von Interesse ist
  • Inhaltliche Wünsche

Anmeldeschluss ist jeweils am Vortag um 20 Uhr, d.h. Sonntag den 17.Juli bzw. 21. August. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mit Fördermitteln der Region Hannover

Fassadenkunst

Die Kulturfabrik Krawatte ist in einem ehemaligen Industriegebäude beheimatet und versteht sich als dynamischer Ort zwischen Ausstellung und Werkstatt, der – ganz im Sinne von “Commoning”- durch gemeinschaftliches Arbeiten entsteht. Mit dem Projekt “Fassadenkunst” initiierten wir gemeinsam mit der Kunstschule NoaNoa e.V. und dem Kunstverein Barsinghausen einen Workshop, der junge Interessierte dazu einlädt, sich das Haus sowohl inhaltlich als auch äußerlich durch einen kreativen Prozess anzueignen.

Der Workshop sollte zu Kreativität ermutigen, Lust am Machen entfachen und Selbstwirksamkeit erfahrbar machen lassen. Er zielt gleichermaßen auf einen Prozess- und einen Produktcharakter: Mithilfe der Begleitung eines professionellen Workshopleiters, dem Künstler Jascha Müller, wird der Umgang mit der Dose und verschiedenen Techniken geübt. Es wurden Skizzen konzipiert und besprochen, die anschließend verwirklicht werden sollen. Die fertiggestellten Werke werden an der Fassade im Außenbereich der Kulturfabrik installiert und als öffentlich Galerie zugänglich, die die Kunst der Jugend für jedermann sichtbar macht.